Pressemitteilung: Ausstellung foen in der U-Bahn-Galerie, München

April 30, 2015  •  Kommentar schreiben

„Noch während er davonjagte, versuchte er seine Nase an ein Schaufenster zu drücken"

Fotoausstellung der Gruppe foen, 5. Mai bis 28. Juni 2015, U-Bahnhof U3/U6 „Universität“, Eingang Nord/Siegestor, Zwischengeschoss
Eröffnung: Dienstag, 5. Mai, 19 Uhr

Zur Ausstellung
Die Fotogruppe foen präsentiert sich mit dieser Ausstellung in der U-Bahn-Galerie des Bezirksausschusses Maxvorstadt.

Der Ausstellungsraum, eigentlich ein Schaufenster, liegt einerseits im großen, stark frequentierten Zwischengeschoss, einem funktionalen Raum mit Neonbeleuchtung und Fahrkartenautomaten usw.; andererseits soll er zum Stehenbleiben und Betrachten einladen. Täglich kommen Massen von Fahrgästen vorbei, aber meist nicht zum Anhalten oder Schauen, sondern eilig unterwegs.

Aus der Auseinandersetzung mit dieser Situation entwickelte sich im Wesentlichen das Ausstellungskonzept. Es geht um ein Spiel mit dem Blick des Betrachters, aus der Nähe oder der Distanz, eilig, kurz aufblickend vom Smartphone oder gezielt aufmerksam. Was hat die Nähe mit der Ferne zu tun? Das wird deutlich an den großformatigen, durch Verpixelung verfremdeten 1,20m x 2,50m großen Schwarzweißportraits. Aus der Entfernung sind die Gesichter noch erkennbar, aus der Nähe betrachtet, direkt am "Schaufenster", zerfallen sie in quadratische Bildelemente, die Person wird dadurch vollständig anonymisiert. Zwischen den Portraits wird ein ebenso großes farbiges Bild präsentiert. Hier verläuft die Veränderung der Wahrnehmung genau umgekehrt: Mit Abstand sieht man eine abstrakte Farbkomposition, erst ganz nah wird sichtbar, dass sich die Bildstruktur aus unzähligen, sich überlagernden Bildmotiven zusammensetzt. Das Bild wurde aus Fotografien aller elf foen-Mitglieder mit einem selbst geschriebenen Computerprogramm generiert.

Zur Gruppe foen
Die Münchner Gruppe foen wurde 2002 gegründet, hat derzeit elf Mitglieder und kann inzwischen auf eine beachtliche Historie von Einzel- und Gruppenausstellungen zurückblicken. Was die Gruppe verbindet, ist die Leidenschaft für künstlerische Fotografie. Bei den wöchentlichen Treffen in der Schwabinger Seidlvilla werden eigene fotografische Projekte und gemeinsame Aktionen diskutiert. Weitere Informationen zur Gruppe und Bildgalerien aller Mitglieder finden sich unter www.fo-en.de.


Kommentare

Keine Kommentare veröffentlicht.
Wird geladen...
Abonnieren
RSS
Archiv
Januar (1) Februar März (2) April (1) Mai Juni Juli (3) August September Oktober November Dezember
Januar Februar (1) März April (2) Mai (1) Juni (1) Juli August (1) September (2) Oktober November Dezember
Januar (1) Februar März April Mai Juni Juli (1) August (2) September (1) Oktober (1) November Dezember
Januar Februar März April Mai Juni (1) Juli August September (2) Oktober (1) November Dezember (1)