"Der gelbe Hund" (Juli 2013)

August 04, 2013  •  Kommentar schreiben

Für die freie Aktion "Text | Bild" bringen foen-Mitglieder reihum einen kurzen Text ein, auf den die gesamte Gruppe dann mit je einer Fotografie antwortet. Die Sammlung von Bildern wird in einer der wöchentlichen Treffen besprochen.

Das Gedicht "der gelbe hund" von Ernst Jandl (1925-2000) wurde eingebracht von Eva Knevels. Sie schrieb dazu:
"Schon der Titel hat mich angesprochen, ich dachte an ein Bild von Franz Marc "Liegender Hund im Schnee", 1910/11, der Hund ist gelb. Die Farbe Gelb spielt nicht nur in der künstlerischen Arbeit, sondern auch in den theoretischen Überlegungen von Wassily Kandinsky eine große Rolle.
Bei Jandl nun habe ich den Eindruck, dass er sehr verschiedene Ebenen ( Kunsttheorie, expressive Kraft der Farbe, typisches Hundeverhalten etc. ) in sprachkünstlerischer, auch ironischer Weise, miteinander verbindet."

Ernst Jandl war ein österreichischer Dichter und Schriftsteller. Jandl wurde vor allem durch seine experimentelle Lyrik in der Tradition der Konkreten Poesie bekannt.

Zu den "fotografischen Antworten" ...


Kommentare

Keine Kommentare veröffentlicht.
Wird geladen...